Pfadfinderinnen aus Wiesbaden zu Besuch

Vom ersten auf den zweiten Oktober hatten wir  fünf Ranger vom PSG* Stamm "Thomsas Morus" bei uns zu Gast.


Es begann damit, dass wir am späten Nachmittag einen Anruf mit unbekannter Nummer erhalten haben. Inhalt des Telefonats war, dass eine recht durchnässte und ziemlich erschöpfte Pfadfinderinnengruppe eine Bleibe für die Nacht gesucht hat. Getreu dem Motto „Allzeit bereit“ boten wir nach kurzer Rücksprache mit dem Kirchenvorstand unser kleines gemütliches Gemeindehaus für die Übernachtung an.

Bei einem geselligen Abend, bei dem sich ebenfalls noch zwei Sipplinge der Ortsgruppe Manatis und Teile der Führungsrunde einfanden, erfuhren wir dass der kleine Trupp auf dem letzten Gang des heiligen Bonifatius unterwegs war.

Man war sich sofort sympathisch und so wurde es ein langer lustiger Abend. Am nächsten morgen ging es nach einem leckeren Frühstück mit Kaffe, Brötchen und gesunder „Schoko Creme mit Calcium“ für die fünf Ranger weiter Richtung Eschborn. Schnell noch den Wegpunkt im Pfarrbüro abgestempelt und los ging es. Wegen der gegenseitigen Sympathie sollte es aber kein Abschied werden, sondern eher ein "Auf Wiedersehen". Denn am Abend wurden schon Pläne für einen gemeinsamen Hajk geschmiedet, auf den sich jetzt schon alle beteiligten sehr freuen.


Gut Pfad.

Sebastian

P.S. Gerne könnt ihr unsere Gäste auch im Netz besuchen. Sie freuen sich wie wir jederzeit über neue Gesichter. Einfach hier klicken.


*) Die Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) ist ein deutscher katholischer Pfadfinderinnenverband mit circa 10.000 Mitgliedern.  Der bundesweite Mädchenverband ist wie der VCP Mitglied im Ring Deutscher Pfadfinder/-innenverbände und über diesen in der World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS). Die PSG ist im Gegensatz zum VCP eine reine Pfadfinderinnenorganistation.